PSD2 – Auf dem Weg zum Open Banking

Die entscheidende Neuerung der Payment Services Directive 2, die über den Raum der europäischen Union hinaus am meisten Aufsehen erregt, ist ohne Zweifel die Pflicht zur Öffnung bankeigener IT-Systeme gegenüber dritten Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdiensten, auch Third Party Payment Service Providers genannt (TPP). Aus diesem Grund beschäftigt sich dieser Newsletter mit der Richtlinie und skizziert vier Strategien mit Umsetzungsoptionen und Rollen, die  eine Bank in einem Open Banking Ecosystem einnehmen kann. 

Weiterlesen »

Der Bericht des Bundesrates ‚Digitale Wirtschaft‘ vom 11.1.17 aus Sicht der Banken

Der Bundesrat hat im April 2016 die Strategie ‚Digitale Schweiz‘ veröffentlicht, in welcher die Digitale Wirtschaft als wichtiges Ziel und Aktionsfeld genannt wird, das vertieft analysiert werden soll. Der entsprechende Bericht ist nun am 11. Januar 2017 publiziert worden. Der vorliegende Blogbeitrag liefert einen kurzen Überblick über diesen Bericht und beleuchtet ihn besonders aus Bankensicht.

Weiterlesen »

Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zur neuen Fintech-Regulierung

Was aus aufsichtsrechtlicher Ebene bereits in ersten Schritten durch die FINMA initialisiert wurde, wird nun auch auf Gesetztes-/Verordnungsstufe an die Hand genommen. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 1. Februar 2017 die Vernehmlassung zu Änderungen des Bankengesetzes und der Bankenverordnung im Bereich Fintech eröffnet.

Weiterlesen »

Neue Datenschutzregelung der EU – betrifft es Schweizer Banken?

Mit der Abstimmung von Mitte April dieses Jahres hat das EU-Parlament die neue Datenschutzreform ((EU) 2016/679) verabschiedet. Dabei endet mit diesem Entscheid ein langanhaltendes Tauziehen, um die Frage, wie die Daten eines Users im EU-Raum geschützt werden können. Ziel dieser neuen Regulation ist es, den Nutzern die Entscheidung wieder zurück zu geben, was mit ihren persönlichen Daten geschehen soll.

Im folgenden Beitrag wird kurz umrissen, was die Regulation beinhaltet, welches die Grundprinzipien sind und welche Implikationen diese Verordnung auf EU-Stufe möglicherweise auf eine Bank in der Schweiz haben könnte.

Weiterlesen »

Digitale Kundenidentifikation: Quo vadis?

In jeglichen behördlichen Interaktionen, bei der Identifikation am Postschalter oder bei der Eröffnung von Bankkonten wird der Prozess der persönlichen Identifikation neu angestossen und führt augenscheinlich zu Ineffizienzen im System.

Unserer Ansicht nach wäre die Lösung für eine digitale Identität in der eigens hierfür programmierter Blockchain zu suchen. Mittels geschlossener Community könnte der Identifikationsprozess einmalig erfolgen und mittels Transparenz im Netzwerk jederzeit darauf zugegriffen werden.

Weiterlesen »